B-Seite

Festival für
visuelle Kunst
und Jetztkultur

B-Seite | Festival für visuelle Kunst und Jetztkultur

 

Das Festival präsentiert biennal im März Werke und Arbeiten der New Media Art und der Digital Art: Videokunst, interaktive Projektionen, Mappings, Installationen und Lichtkunstwerke, audiovisuelle Performances und eine Ausstellung. Im Rahmen der VJ-Konferenz flankieren Workshops und Talks das visuelle und auditive Angebot.

 

Laufzeit: 9. - 16. März 2019
Eröffnung: Samstag, 9. März | 19 Uhr

 

 

Einmal Erzähluniversum und zurück

 

Die vielfältigen Strömungen, Spielarten und Debatten aus unterschiedlichen Bereichen der New Media Art und der Digital Art einem möglichst breiten Publikum aus Besuchern, Machern und Experten zu präsentieren, zu vermitteln und mit diesem zu diskutieren ist seit über einem Jahrzehnt das Ziel des Vereins für visuelle Kunst und Jetztkultur.

 

Doch wo verläuft die Trennlinie zwischen Zaudern und Handeln, zwischen Einerlei und Vielfalt? Worüber staunt das Erwartete noch? Eine Ästhetik auf der Grundlage des Digitalen als treibende Kraft? Wo sind das Lachen und die Unbedarftheit? Fragen über Fragen und unendliche Weiten…

 

Die B-Seite bleibt Labor. Ein Wagnis für die Kunst. Für Kunst mit und ohne Stecker. Keine Wellness-Kunst auf Knopfdruck. Absolute Echtzeit, von kurzer Dauer. Knistern, Klicks und Rauschen in digital und mechanisch schwingenden Parallelwelten. Doch keine Angst an Bord der Raumpatrouille im Medienfluss des Datenraums! Immersion, Interaktion, Partizipation, Vernetzung? Hybride Prozesse zwischen Kunst und Leben. Das Denken außerhalb der Technikkonstruktionen der Wahrnehmung: Virtuelle Narration.

 

Zum Programm 2019