FFF

by Marek Slipek

 

Die autonom agierende Lichtinstallation FFF spielt eine Partitur für vier Leuchtstoffröhren. Jede Leuchtstoffröhre hat einen eigenen Willen und schaltet sichtbar und hörbar Licht in variierenden Zeitabständen ein und aus. So erzeugt jede Leuchtstoffröhre ihren eigenen Rhythmus – zusammen interagieren sie und bilden eine Partitur. Obwohl jede Leuchtstoffröhre auf Zufallsvorgängen basierend handelt, kann unser Gehirn nicht anders als in der pulsierenden Installation nach Mustern zu suchen. Künstliche Intelligenz hat ihre Stärken in der Mustererkennung, gleichzeitig suchen wir unsere Welt nach Mustern ab und interpretieren welche in sie hinein.