B-Seite Festival
März 2019

2017


tripods one

by Moritz Simon Geist

 

“Tripods One” (2016) ist eine futuristische und robotische Klangskulptur von Moritz Simon Geist. Sie skizziert eine mögliche Zukunft der Mensch-Maschine-Interaktion – mit Robotern und elektronischer Musik.

Die kinetische Skulptur “Tripods One” wird live als Musikinstrument in einer AV-Perfomance gespielt. Kleine mechanische Tongeber und Miniroboter im Inneren der Skulptur produzieren Geräusche, die im musikalischen Kontext verwendet werden. Die Skulptur versinnbildlicht somit ein futuristisches Musikinstrument, das elektronische Musik durch Robotik erzeugt. Während der Perfomance ist der Künstler auf der Bühne anwesend und bespielt und steuert das Instrumentarium.

 

Die Arbeit ging eine langer Recherche- und Designprozess voraus. Sie lehnt sich in Formgebung und Ästhetik dem Design und den Ideen aus Science-Fiction und Retrofuturismus an. Der Bau erfolgte mit einer Vielzahl von Funktionsmustern sowie dem umfassenden Einsatz von Rapid Prototyping-Technologien wie 3D-Druck, CNC-Fräsen und Lasercutting. Die Installation ist eine Fortführung der bisherigen Musikroboter des Musikers und Robotikkünstlers Moritz Simon Geist. Diese umfassen Arbeit wie “MR-808 Drum Robot”(2013) oder die “Glitch Robot” – Serie. “Tridods One” ist die erste in einer Reihe von drei Installationen, die im Laufe des nächsten Jahres veröffentlicht werden.
Besonderer Dank geht an das das Kollektive The Constitute sowie and Mouse On Mars für Design und Beratung.