Laurenz Theinert meets Kristina Shamgunova

by Laurenz Theinert & Kristina Shamgunova

Kurt Laurenz Theinert ist Fotograf und live auftretender Licht- und Medienkünstler. Seine „Visual Piano“ -Darbietungen werden weltweit in Toronto, Sao Paulo, London, Sydney, Berlin, New York und Singapur gezeigt. In seiner Arbeit konzentriert er sich auf visuelle Erfahrungen, die sich als Bilder auf nichts beziehen. Im Gegenteil, er strebt nach einer abstrakten, reduktiven Ästhetik, die ihn letztendlich – durch den Wunsch nach mehr Dematerialisierung – von der Fotografie zum Licht als Medium geführt hat.

Mit Hilfe der Softwareentwickler Roland Blach und Philipp Rahlenbeck hat er auf MIDI-Keyboard-Basis ein „Bildinstrument“ (Visual Piano) geschaffen, mit dem er seine künstlerischen Absichten in Live-Performances umsetzen und Zeit mit Licht konfigurieren kann. Mit 360 ° Panorama-Projektion schafft er reine visuelle Musik – live, abstrakt und raumfüllend. Es gibt keine technische Verbindung zwischen Ton und Bild, um einen spontanen Dialog zwischen ihm und den Musikern zu ermöglichen. In seinen Kompositionen und Improvisationen öffnet er die statischen Eigenschaften seiner Projektionsräume zugunsten jener räumlichen Korrelationen, die in der Dynamik wahrgenommen werden können.

 

Die Saxofonistin Kristina Shamgunova bringt Entschleunigung zurück in die Improvisierte Musik. Mit erst 21 Jahren hat sie von ihrer Heimatstadt Mannheim aus mit ihrer Version von Zeitgenössischer Musik einiges an Beachtung erzeugt. Nicht Jazz und nicht Free segelt sie in den Zwischenräumen, die ihr die Freiheit zwischen den Sparten gibt und spinnt nicht nur wunderbare Melodien daraus, sondern auch im Wortsinn damit herum, was ihre Musik angenehm nahbar und gleichzeitig spannend macht.